Manchester United will Zinedine Zidane offenbar von Engagement überzeugen

Ole Gunnar Solskjaer steht bei Manchester United in der Kritik. Mit Zinedine Zidane haben die Red Devils angeblich schon einen Ersatz im Visier.

Manchester United hat in Zinedine Zidane einen möglichen Nachfolger für den in der Kritik stehenden Red-Devils-Coach Ole Gunnar Solskjaer auserkoren. Wie die englische Sunday Times berichtet, will der Klub die Bemühungen um den aktuell vereinslosen Franzosen verstärken.

Zünglein an der Waage könnten dabei die beiden United-Stars Cristiano Ronaldo und Raphael Varane sein, welche Zidane noch aus der gemeinsamen Zeit bei Real Madrid kennen. Sie sollen dem 49-Jährigen nun ein Engagement im Old Trafford schmackhaft machen, heißt es in dem Bericht.

Zidane: Lieber PSG als Manchester United?

United wolle mit Zidane einen „kulturellen Neustart“ schaffen, wobei der ehemalige Weltklassespieler wohl immer noch auf einen Posten als französischer Nationaltrainer oder als Chefcoach von Paris Saint-Germain schielen solle.

Solskjaer steht in Manchester derweil stark in der Kritik, weil seine Mannschaft in der Premier League bis auf den sechsten Rang abgerutscht ist und schon neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer Chelsea hat.

Auch der ehemalige Bundesligatrainer Ralf Rangnick wurde zuletzt mit United in Verbindung gebracht.

Goal

#Themen