Sehen Sie im Video: China und die USA erzielen überraschende Einigung im Klimaschutz.

Die beiden größten Treibhausgas-Emittenten der Welt, China und die USA, haben eine Vereinbarung für mehr Klimaschutz getroffen. Das gaben der chinesische Klimagesandte Xie Zhenhua und der Sondergesandte der USA für das Klima, John Kerry, in Glasgow bekannt. Im Kampf gegen den Klimawandel hätten sich die Staaten bei ihrem Pakt auf den Schutz von Wäldern, einen Kohle-Ausstieg und eine Reduzierung von Methan-Emissionen verständigt. Methan gilt als eines der stärksten Treibhausgase. Es entsteht beim Reisanbau, auf Mülldeponien und bei der Rinderhaltung. Derzeit findet im schottischen Glasgow der Weltklimagipfel statt. Vertreter aus 200 Nationen arbeiten an einer Abschlusserklärung, die am Freitag vorgelegt werden soll. Nur wenn sie sich auf drastische Einsparungen verständigen und diese dann auch umsetzen, wird es gelingen, die Klimakrise in den Griff zu bekommen.