Lionel Messi: Rückkehr zum FC Barcelona nach PSG-Vertrag?

Im Sommer wechselte Lionel Messi zu PSG. Dort steht er bis 2023 unter Vertrag. Kehrt er danach zu Barca zurück?

Der FC Barcelona und Lionel Messi sind im vergangenen Sommer nach 21 Jahren getrennte Wege gegangen. Geht es nach Victor Font, der die Wahl zum Präsidenten im März dieses Jahres gegen Joan Laporta verlor, sollten die Katalanen bereits darüber nachdenken, den Argentinier zurückzuholen.

„Messi hätte es bei seinem Abgang verdient, durch die Vordertür verabschiedet zu werden. Von diesem Moment an sollte der Verein darüber nachdenken, wie Messi im Jahr 2023 nach Barcelona zurückkehren kann“, sagte Font dem katalanischen Radiosender RAC1.

Dann läuft das Arbeitspapier des 34-Jährigen bei Paris Saint-Germain aus. Messi hatte gegenüber der spanischen Sportzuletzt selbst angemerkt, dass eine Rückkehr zu seinem Herzensverein eines Tages nicht ausgeschlossen sei.

In Barcelona würde Messi womöglich auf seinen ehemaligen Teamkollegen und Freund Xavi treffen, der am Montag das Traineramt offiziell übernommen hat.

„Ich habe immer gesagt, dass es mir gefallen würde, dem Verein dort zu helfen, wo ich behilflich sein kann, damit es dem Klub gut geht“, sagte der sechsfache Weltfußballer. In einem Interview mit dem Fernsehsender LaSexta erklärte Messi außerdem, dass er sich auch vorstellen könne, in anderer Funktion für Barca zu arbeiten.

Messi in Zukunft als Sportdirektor tätig?

„Ich liebe Barcelona, die Stadt ist mein Leben, ich will in der Zukunft für Barca arbeiten“, sagte er und führte aus: „Ich sehe mich in Zukunft nicht als Trainer, lieber werde ich Sportdirektor, da kann ich die Spieler holen, die ich haben will.“

Er wisse allerdings noch nicht, „ob das…