WM-Qualifikation
Corona-Alarm beim DFB: Gesundheitsamt ordnet Quarantäne für Nationalspieler an

Das DFB-Team bei der Ankunft in Wolfsburg vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein

© Swen Pförtner / DPA

Es gibt einen Corona-Fall in der deutschen Fußballnationalmannschaft. Wie der DFB bestätigte, ist ein Spieler positiv getestet worden. Weitere Kontaktpersonen müssen in Quarantäne.

In der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das hat der DFB inzwischen bestätigt. Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend über den Fall berichtet.

Laut DFB habe die am Montag durchgeführte PCR-Testung von Spielern und Staff bei Anreise ins Quartier im Wolfsburger Hotel „Ritz Carlton“ am Abend ein positives Testergebnis ergeben. Der positiv auf Covid-19 getestete Nationalspieler, der vollständig geimpft und aktuell symptomfrei sei, wurde umgehend isoliert.

Nach Informationen der „Bild“ soll es sich um den Innenverteidiger Niklas Süle handeln. Neben ihm müssen auf Anweisung des Gesundheitsamts vier weitere Spieler im Quartier des DFB-Teams in Quarantäne. Sie werden trotz negativen Tests im Rahmen der Kontaktverfolgung als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft.

Alle weiteren Spieler der Nationalmannschaft, die wie das Trainerteam und das gesamte Team hinter dem Team negativ getestet wurden, bereiten sich wie geplant auf die beiden WM-Qualifikationsspiele vor.

Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie, sagt: „Die Zahl der Corona-Infektionen ist zuletzt bundesweit wieder stark gestiegen. Deshalb setzen wir während der letzten Länderspielmaßnahme des Jahres die Hygiene- und Verhaltensregeln konsequent weiter um, um auch im aktuellen Infektionsgeschehen so verantwortungsvoll wie…