WM-Qualifikation
Corona-Alarm beim DFB: Gesundheitsamt ordnet Quarantäne für Nationalspieler an

Niklas Süle bei seiner Ankunft in Wolfsburg. Laut Medienberichten soll er im DFB-Quartier positiv auf Corona getestet worden sein

Es gibt einen Corona-Fall in der deutschen Fußballnationalmannschaft. Wie der DFB bestätigte, ist ein Spieler positiv getestet worden. Weitere Kontaktpersonen müssen in Quarantäne.

In der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das hat der DFB inzwischen bestätigt. Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend über den Fall berichtet.

Laut DFB habe die am Montag durchgeführte PCR-Testung von Spielern und Staff bei Anreise ins Quartier im Wolfsburger Hotel „Ritz Carlton“ am Abend ein positives Testergebnis ergeben. Der positiv auf Covid-19 getestete Nationalspieler, der vollständig geimpft und aktuell symptomfrei sei, wurde umgehend isoliert.

Interview

Ehemaliger DFB-Kapitän

Philipp Lahm über den Amateursport, Homosexualität im Profifußball und wie er sich als Heimlehrer schlägt

20.02.2021

Nach Informationen der „Bild“ soll es sich um den Innenverteidiger Niklas Süle handeln. Neben ihm müssen auf Anweisung des Gesundheitsamts vier weitere Spieler im Quartier des DFB-Teams in Quarantäne. Sie werden trotz negativen Tests im Rahmen der Kontaktverfolgung als Kontaktpersonen der Kategorie 1 eingestuft.

Alle weiteren Spieler der Nationalmannschaft, die wie das Trainerteam und das gesamte Team hinter dem Team negativ getestet wurden, bereiten sich wie geplant auf die beiden WM-Qualifikationsspiele vor.

Nach drei WM-Qualifikationsspielen
Erste Bilanz unter Flick: Das sind die Gewinner und Verlierer im DFB-Team

Zurück
Weiter