Verivox, Check24 und Co.
Stromanbieter wechseln: Warentest findet kein Vergleichsportal gut – und empfiehlt andere Dienste

Den Stromanbieter zu wechseln, kann viel Geld sparen

© Getty Images

von Daniel Bakir
07.11.2021, 18:29 Uhr

Vergleichsportale helfen beim Stromanbieterwechsel und können viel Geld sparen. Die Stiftung Warentest aber findet keines der klassischen Portale richtig gut – und empfiehlt lieber alternative Wechselhelfer.

Die Strom- und Gaspreise steigen, ein Anbieterwechsel kann da viel Geld sparen. Der Unterschied zwischen einem teuren Vertrag wie der Grundversorgung und einem günstigen Tarif kann für einen Haushalt leicht bei mehreren Hundert Euro im Jahr liegen. Vergleichsportale haben sich dabei als praktische Wechselhelfer etabliert: Sie geben einen Überblick über die Angebote und führen gleich online durch den Wechselprozess.

Die Stiftung Warentest zeigt sich in einem aktuellen Vergleich allerdings wenig begeistert vom Service der Portale. Von den acht untersuchten Vergleichsportalen für Strom- und Gastarife kam keines über das Testurteil „Befriedigend“ hinaus. Fünf Anbieter waren ausreichend, einer mangelhaft, am besten schnitten noch die Marktführer Verivox und Check24 ab. Die Portale seien zwar eine gute Anlaufstelle für regelmäßige Wechsler, es mangele aber an Tarifinformationen und Transparenz, so das Fazit der Warentester.

Für bequeme Kunden, die sich nicht regelmäßig selbst um den Wechsel kümmern wollen, empfiehlt Stiftung Warentest stattdessen automatische Wechselhelfer, die ihre Kunden dauerhaft betreuen. Diese Tarifaufpasser lieferten in einem Langzeitvergleich erfreuliche Ergebnisse (siehe unten). 

Vergleichsportale mit Fallstricken

Bei den klassischen Vergleichsportalen wie Verivox und Check24 kritisieren die Prüfer unter anderem, dass der monatlich zu…