Tottenham entlässt Trainer Nuno Espirito Santo – Startrainer soll als Nachfolger kommen

Nach den schwachen Leistungen der letzten Wochen hat Tottenham die Reißleine gezogen. Nuno Espirito Santo ist nicht mehr Trainer der Spurs.

Tottenham Hotspur hat sich von Cheftrainer Nuno Espirito Santo getrennt. Das gaben die Spurs am Montagvormittag offiziell bekannt.

Unter dem Portugiesen, der erst im Sommer das Traineramt beim Londoner Traditionsklub übernommen hatte, verloren die Spurs drei der letzten vier Pflichtspiele. Am vergangenen Samstag gab es ein deftiges 0:3 gegen das ebenfalls kriselnde Manchester United.

Tottenham: Conte soll neuer Trainer werden

Nach zehn Spieltagen rangiert Tottenham in der Premier League nur auf Platz acht. Zudem gelangen dem Team um Stürmerstar Harry Kane in der Liga bis dato erst neun Tore.

Als Nachfolger von Nuno steht nach Informationen von Goal und SPOX derweil Antonio Conte schon bereit. In den vergangenen Stunden gab es positive Gespräche zwischen den Klub-Bossen der Spurs und dem früheren Coach von Chelsea und Inter Mailand. Die Nerazzurri hatte der 52-jährige Italiener vergangene Saison zur Meisterschaft geführt, seit seinem Aus dort Ende Mai ist er vereinslos.

Goal

#Themen