Acht Millionen Dollar soll die Immobilie kosten, die einst von Werbeikone Robert Norris als Familiensitz erbaut wurde. Norris erlangte Anfang der 60er als einer der ersten „Marlboro Men“ Bekanntheit und soll auch im wahren Leben ein Cowboy gewesen sein. Im Gegensatz zu anderen Darstellern, die teilweise an Lungenkrebs verstarben, hat Norris nach eigenen Angaben allerdings nie geraucht.

Die luxuriöse Villa mit 1400 Quadratmeter Wohnfläche steht nahe der Stadt Colorado Springs im US-Bundesstaat Colorado. Sie bietet acht Schlafzimmer, zehn Badezimmer, einen großzügigen Küchen- und Wohnbereich sowie ein Heimkino. Zum Anwesen gehört auch eine Eishockeyhalle, ein Tennisplatz und ein Salzwasserpool. Norris war 2019 im Alter von 90 Jahren verstorben.

bak