Andrea Pirlo angeblich Trainer-Kandidat beim FC Genua

Seine erste Station als Cheftrainer bei Juventus war nicht sonderlich erfolgreich. Dennoch könnte Andrea Pirlo demnächst in die Serie A zurückkehren.

Der frühere Juventus-Coach Andrea Pirlo ist offenbar der Top-Kandidat auf eine mögliche Nachfolge von Trainer Davide Ballardini beim italienischen Erstligisten FC Genua. Das berichtet die Gazzetta dello Sport.

Demnach soll Ballardini mit hoher Wahrscheinlichkeit entlassen werden, sollte Genua in den nächsten beiden Serie-A-Partien gegen Venedig und Empoli nicht mindestens vier Punkte holen. Der Traditionsklub steht aktuell auf Abstiegsplatz 18 und hat in zehn Spielen erst sieben Punkte gesammelt.

Andrea Pirlo offenbar Top-Kandidat bei Genua

Genuas Bosse denken dem Bericht zufolge daher bereits über eine Neubesetzung nach und Pirlo steht offenbar ganz oben auf der Kandidatenliste. Der 42-Jährige, der bei Juventus nach der vergangenen Saison gehen musste und durch Massimiliano Allegri ersetzt wurde, befindet sich aktuell wohl auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

Pirlo hatte im August 2020 das Traineramt bei den Bianconeri übernommen, unter ihm wurde Juve nach zuvor neun Meisterschaften in Folge allerdings nur Vierter. Immerhin führte er das Team aber zum Gewinn von Pokal und Superpokal.

Für den früheren italienischen Nationalspieler, der seine aktive Karriere Anfang 2018 beendet hatte, war Juventus die erste Station als Cheftrainer im Profibereich. Zuvor hatte er kurzzeitig die U23 der Turiner betreut.

Goal

#Themen