Sehen Sie im Video: Mit diesen vier simplen Tricks sparen Sie viel Geld beim Heizen.

Wenn es kalt wird, drehen wir Zuhause die Heizung auf. Doch Heizen kann ganz schön teuer werden. Mit diesen vier Tipps heizen und lüften Sie effektiv – und sparen so bares Geld.
1. Freie Heizkörper: Heizungen können ihre Wärme nur gleichmäßig in den Raum abgeben, wenn nichts im Weg steht. Polstermöbel oder herabhängende Gardinen steigern die Heizkosten um bis zu fünf Prozent.
2. Richtig lüften: Am besten ist das „Querlüften“ durch gegenüberliegende Fenster oder Räume. Im kräftigen Luftstrom ist schon nach wenigen Minuten ein Großteil der Raumluft ausgetauscht. Das Lüften mit gekippten Fenstern ist dagegen nicht effektiv.
3. Schotten dicht: Halten Sie nachts Rollläden, Fensterläden und Gardinen geschlossen, denn sie verbessern den Dämmwert der Fenster – besonders bei tiefen Außentemperaturen.
4. Warmes Wasser ist pure Energie: Knapp 13 Prozent des Energieverbrauchs zu Hause verwenden wir für das Erwärmen von Wasser. Das heiße Vollbad ist also ein kostbares Vergnügen, auf das Sie besser verzichten sollten. Duschen Sie lieber kurz mit einem Spar-Duschkopf. So verbrauchen Sie zehnmal weniger Wasser und Heizenergie.
So haben Sie es im Herbst und Winter warm, ohne die Heizkosten-Abrechnung fürchten zu müssen.