Alnatura ruft gemahlene Erdmandeln zurück +++ Asia Express Food ruft Instantnudeln zurück +++ Kindersandalen „Bambulini“ zurückgerufen +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen

28. Oktober: Scherben im Glas – Rila Feinkost ruft „Oliven in Scheiben“ zurück

Wegen möglicher Glasscherben ruft der Hersteller Rila Feinkost-Importe GmbH Olivengläser der Marke Ibero zurück. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung angab, sei das Produkt „Grüne Hojiblanca Oliven in Scheiben“ mit einer Füllmenge von 230 Gramm betroffen. Es sei deutschlandweit in den Handel gegangen, zum Beispiel in den Lebensmittelmärkten von Rewe. Es könne nicht ausgeschlossen werden, „dass in einzelnen Gläsern größere Glasscherben enthalten sind“.

Betroffen seien die Chargen mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 05.06.2023, 01.08.2023, 05.08.2023 und 10.08.2023. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten seien nicht betroffen.

Quelle: lebensmittelwarnung.de

27. Oktober: Gefährliche Produktfälschung von löslichem Kaffee sorgt für Gesundheitsgefahr

Derzeit ist eine Produktfälschung des löslichen Kaffeepulvers „Nescafé Gold“ im Umlauf. In den Packungen können Glas- und Plastiksplitter enthalten sein. Die gefälschte Verpackung, sieht wie eine veraltete Version von „Nescafé Gold“ aus.

Nestlé hat sich zur Aufklärung der Fälschungen an die zuständigen Behörden gewandt. Der EAN-Code des gefälschten Produkts lautet 405500210900. Die Chargennummer lautet 60820814B1 9:15 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 10-21. Kund:innen, die eine gefälschte Packung erworben haben, sollten umgehend die Polizei informieren und den Kaffee nicht mehr konsumieren. 

Quelle:Nestlé

27. Oktober: Alnatura ruft gemahlene Erdmandeln zurück

Die…