Sehen Sie im Video: Apple stellt neue MacBooks mit hauseigenen Chips vor.

Apple bringt zwei neue MacBook-Pro-Modelle mit neuen hauseigenen Halbleitern auf den Markt. Die Chips seien leistungsfähiger als frühere Apple-Halbleiter, teilte der kalifornische Konzern am Montag mit. Dabei verbrauchten sie weniger Energie als die Produkte von Rivalen wie Intel oder AMD. Zuletzt gab es Berichte, dass der Konzern wegen der weltweiten Chip-Lieferengpässe Millionen Smartphones nicht produzieren könne. Die nun in Aussicht gestellten neuen MacBook-Pro-Modelle soll es mit 14 und 16-Zoll-Display zu Basispreisen von knapp 2000 und 2500 Dollar geben. Apple stellte am Montag zudem neue AirPod-Kopfhörer vor, die wasser- sowie schweißresistent und damit besonders für Sport geeignet sein sollen. Zubehör-Artikel wie die AirPods sind in der Vergangenheit Verkaufsschlager im Weihnachtsgeschäft gewesen.