Sehen Sie im Video: Unterwasser-Atombombe – Unglaubliches Video soll 1200 Meter hohe Detonation von 1958 zeigen.

Unglaubliche Aufnahmen einer gewaltigen Explosion.

Dieser Clip soll eine Unterwasser-Atombombendetonation von 1958 zeigen.

In dem Video sieht man den ruhigen Pazifik, der sich plötzlich und explosionsartig hunderte Meter hoch auftürmt. Der Horizont scheint in die Höhe zu schießen.

Auf Reddit wird das beeindruckende Video tausendfach kommentiert und geliked. Innerhalb weniger Tage sammelt die Aufnahme mehr als sieben Millionen Aufrufe.

Doch ist der Clip wirklich authentisch?

Bei den Aufnahmen handelt es sich um einen US-Atombombentest, der am 16. Mai 1958 (Eniwetok-Atoll, Pazifik) durchgeführt wurde.

Die Bombe mit dem Namen Wahoo wurde rund 150 Meter unter der Meeresoberfläche gezündet.

Die Sprengkraft von neun Kilotonnen katapultiert die Wassermassen des Pazifiks rund 1200 Meter hoch in die Luft.

Die Kernwaffe wurde im Rahmen der Atombomben-Testreihe „Hardtack “ gezündet. Von April bis Oktober 1958 fanden im Rahmen der Operation 72 solcher Tests statt.

Das Video der Wahoo-Explosion wurde im Juli 2021 vom Youtube-Kanal „Atomic Tests Channel“ hochgeladen. Hierbei handelt es sich offenbar um eine restaurierte Version der historischen Aufnahme.

Wie untersuchen wir in der Redaktion Videos auf Manipulation? Dabei ist ein Blick auf die Details wichtig. Die Einzelbilder eines Videos verraten oft, ob ein Video bearbeitet wurde. Wir schauen uns Bild für Bild genau an und vergrößern einzelne Ausschnitte. Indizien für einen Fake sind zum Beispiel: fehlende Bewegungsunschärfe, unnatürlicher Schattenwurf oder Schnittfehler. Beim stern gilt generell: Seriosität vor Schnelligkeit. Wir checken Fakten und Material immer gründlich gegen, bevor wir sie veröffentlichen. Dafür arbeiten wir mit dem redaktionsübergreifenden „Team Verifikation“ zusammen mit RTL, NTV, RTL2, Radio NRW.