USA
Bidens Energie-Offensive der Superlative: Windparks fast entlang gesamter US-Küste geplant

US-Präsident Joe Biden

© SARAH SILBIGER/ / Picture Alliance

Die US-Regierung von Präsident Biden will den Verbrauch fossiler Brennstoffe reduzieren und dafür massiv in Windkraft investieren. Die Pläne sind ambitioniert – aber auch umsetzbar?

Innerhalb der nächsten Jahre sollen entlang der US-Küste sieben große Windparks entstehen, die genug Strom für Millionen Haushalte erzeugen und Zehntausende Arbeitsplätze schaffen könnten.

Nach Angaben von Innenministerin Deb Haaland, die auf einer Konferenz der Windkraftindustrie in Boston über die Pläne der US-Regierung von Präsident Joe Biden berichtete, werde ihr Ressort nun damit beginnen, geeignete Bundesgewässer an der Ost- und Westküste sowie im Golf von Mexiko zu identifizieren. Ziel sei es, diese bis 2025 zu verpachten. Über die Pläne berichteten die „New York Times“ und der „Guardian“.

USA

Der Krisenpräsident. Warum Joe Biden jetzt einen Neustart braucht

01.10.2021

Die Windparks würden damit praktisch entlang der gesamten Küste der Vereinigten Staaten entstehen. Laut Innenministerin Haaland könnten die Anlagen rund 78 Millionen Tonnen klimaschädliche Kohlendioxidemmissionen einsparen, rund zehn Millionen Haushalte mit Strom versorgen und bis zu 77.000 Jobs schaffen. 

„Das Innenministerium legt einen ehrgeizigen Fahrplan vor, um die Pläne der Regierung voranzutreiben“, sagte Haaland. Man wolle dem Klimawandel entgegentreten, gut bezahlte Arbeitsplätze schaffen und den Übergang des Landes zu einer saubereren Energiezukunft beschleunigen. Dafür arbeite ihr Ministerium mit anderen Bundesbehörden zusammen, um die Produktion erneuerbarer Energien auf öffentlichen Flächen zu erhöhen. Bis 2025 sollen so mindestens 25 Gigawatt Strom…