Ex-Bundeskanzler
Twitter-Panne: Falscher Tweet von Sebastian Kurz sorgt für Verwirrung

Ex-Bundeskanzler Sebastian Kurz im österreichischen Parlament

© Hans Punz/APA / DPA

Sebastian Kurz ist nicht mehr Bundeskanzler von Österreich – und doch tauchte auf seinem Twitter-Account kurz ein Tweet auf, der das behauptete. Ursache war wohl ein Versehen in der Presseabteilung.

Am Samstagabend hat Sebastian Kurz nach anhaltenden Korruptionsvorwürfen seinen Rücktritt als Bundeskanzler von Österreich erklärt, am Montag wurde er offiziell von Bundespräsident Alexander Van der Bellen des Amtes enthoben. Drei weitere Tage später allerdings sorgte ein Tweet von Kurz für Verwunderung: Dort gab er sich weiterhin als Bundeskanzler aus.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Twitter integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGENHier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

„Meine erste Reise als Bundeskanzler führt mich heute bewusst nach Brüssel“, hieß es darin. Offensichtlich zielte der Tweet auf die Auslandsreise des bisherigen Außenministers und neuen Bundeskanzlers Alexander Schallenberg ab, der Kurz-Nachfolger war auch auf dem dazugehörigen Foto abgebildet. In Brüssel will er die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, sowie EU-Ratspräsident Charles Michel treffen. Bei dem Tweet auf dem Account von Kurz musste es sich also um ein Versehen handeln.

Wahrscheinlich ein Versehen im Social-Media-Team

Deshalb war der Tweet auch nach etwa einer…