Interview

Multiaufsichtsrätin Simone Menne
Karriertipps für Frauen: „Man muss auch austeilen können“

Multiaufsichtsrätin Simone Menne ist die Gastgeberin des stern-Podcasts „Die Boss“

© Carolin Windel

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Karriere? Wie oft kann ich nach einer Gehaltserhöhung fragen? Und was sollten vor allem Frauen im Job beachten? Simone Menne,  Multiaufsichtsrätin und Gastgeberin des stern-Podcasts „Die Boss“, gibt Tipps für beruflichen Erfolg.

Von Oliver Creutz und Sarah Stendel

Im stern-Podcast „Die Boss – Macht ist weiblich“ sprechen Spitzenfrauen unter sich: Gastgeberin ist Deutschlands mächtigste Aufsichtsrätin Simone Menne (unter anderem BMW, Deutsche Post DHL, Henkel). Sie trifft Chefinnen aus allen Gesellschaftsbereichen, um mit ihnen über ihr Leben und ihre Karriere zu reden. Am 13. Oktober startet die dritte Staffel, los geht es mit einer Folge über Frauen in der Gründerszene mit der Unternehmerin und Autorin Verena Pausder. Außerdem können sich die Hörer*innen auf spannende Gespräche unter anderem mit der slowenischen Sterneköchin Ana Roš, der Vizepräsidentin des EU-Parlaments Katarina Barley oder der Europachefin von Facebook, Angelika Gifford, freuen.

Zum Start der dritten Staffel haben wir Simone Menne nach ihren besten Karrieretipps für Frauen gefragt.

Frau Menne, zu welchem Zeitpunkt im Leben sollte man sich entscheiden, eine Karriere anzustreben?

Viele Menschen, die Karriere machen, waren in Schulzeiten Mannschaftskapitän oder Klassensprecherin. Das heißt nicht, dass man in den ersten Jahren sagt, ich möchte Vorständin werden. Man kann auch Karriere machen, indem man eher wissenschaftlich arbeitet. Das ist eine spätere Weichenstellung, nachdem man sich schon etwas ausprobiert hat: Liegen mir mehr die Führung und das Generalistische, wenn ich nichts selber am besten, aber gut…