„Unfollow Everything“
Facebook sperrt Entwickler, der News-Feed aufräumen wollte

© Dominic Lipinski/ / Picture Alliance

Nutzer Louis Barclay erfindet ein Tool, um den Facebook-Feed zu säubern und wird dafür von der Plattform verbannt. Nach Monaten traut er sich an die Öffentlichkeit.

Wer kennt es nicht? Versunken in stundenlanges Scrollen durch einen scheinbar endlosen Facebook-Feed. Und mit einem mal fragt man sich: „Wie viel Zeit ist eigentlich gerade vergangen?“ Das dachte sich wohl auch Facebook-Nutzer Louis Barclay – und erfand kurzerhand ein Tool, um den Feed komplett zu leeren. 

Barclay war selbst süchtig nach Facebook

Bevor Louis Barclay das Programm „Unfollow Everything“ entwickelte, sei er selbst süchtig nach Facebook gewesen, schreibt er in einem Online-Artikel. Dabei sei sein Hauptproblem der endlose News-Feed, der in der deutschen Facebook-Version auch als Startseite bezeichnet wird. Um seiner Sucht zu entkommen, entfolgte der Brite zunächst manuell allen möglichen Kanälen – und war begeistert: „Ich erinnere mich noch an das Gefühl, als ich allem zum ersten Mal entfolgte.“, schreibt Barclay, „es war nahezu wundervoll“.

Claire Foy

Rolle von Facebook-Co-Chefin in neuer Serie

08.10.2021

Barclay will anderen Menschen helfen – und entwickelt das Tool

Um anderen Nutzer:innen die Zeit und Mühe zu ersparen, welche er beim Entfolgen aufgewendet hatte, entschließt er sich, dafür ein automatisiertes Tool zu entwickeln. Als das Programm „Unfollow Everything“ im Sommer 2020 online geht, findet es schnell unzählige Anhänger. Unter den Bewertungen für das kostenlose Programm findet Barclay Kommentare wie „Dank dir bin ich jetzt offiziell nicht mehr Facebook-süchtig!“

Jedoch: Facebook ist gar nicht begeistert

Nachdem das Tool rund ein Jahr online ist,…