Als Ersatz für Karim Benzema: Olympique Lyon wollte einst Luis Suarez holen

Luis Suarez, AZ – Ajax, Eredivisie 10252009

Als Karim Benzema zu Real Madrid wechselte, war Olympique Lyon auf der Suche nach einem Stürmer. Beinahe wäre es Luis Suarez geworden.

Der französische Erstligist Olympique Lyon stand im Jahr 2009 kurz vor einem Transfer von Atletico-Angreifer Luis Suarez, der damals noch für Ajax spielte. Suarez hätte bei OL den zu Real abgewanderten Karim Benzema ersetzen sollen.

„Karim hatte uns gerade verlassen, auch Fred ging kurz vorher. Es brauchte Qualität, um dieses Duo zu ersetzen“, verriet Claude Puel, damals Coach bei OL, bei France Football. „Wir zögerten mit unserer Entscheidung, weil wir zwischen Lisandro Lopez und Suarez wählen mussten.“

Lopez statt Suarez: „Erfahrung auf internationaler Ebene“ gab Ausschlag

Letztendlich holten die Franzosen Lopez aus Porto, weil dieser „mehr Erfahrung auf internationaler Ebene“ hatte, so Puel weiter.

Wirklich bereut haben dürfte Lyon die Entscheidung allerdings nicht. Lopez hatte mit 82 Toren in 168 Spielen zwischen 2009 und 2013 eine gute Quote.

Suarez blieb derweil noch bis Januar 2011 in Amsterdam, ehe es nach äußerst erfolgreichen Engagements in Liverpool und Barcelona im vergangenen Sommer zu Atletico Madrid ging.

Goal

#Themen