Tierwelt
Superhunde: Manche lernen Wörter schnell und für lange

Ein Hund läuft mit einem Spielzeug im Maul. Manche Hunde können sich Wörter über sehr lange Zeit merken. Foto: Eötvös Loránd University/dpa

© dpa-infocom GmbH

Zwölf neue Begriffe merken – und nach zwei Monaten Pause noch korrekt zuordnen können: An dieser Aufgabe würde wohl so mancher Erwachsene scheitern. Einige wenige Superhunde sind solche Wundermerker.

Pfötchengeben oder Stöckchenholen sind Tricks, die viele Hunde gut lernen. Auch ob sie ihren Ball oder den Spielknochen holen sollen, begreifen manche rasch.

Es gibt aber auch wahre Superhunde, was die Merkfähigkeit angeht: Sie lernen binnen kurzer Zeit viele neue Wörter und können sie sich mindestens zwei Monate lang merken, wie Verhaltensbiologen der Eötvös-Loránd-Universität in Budapest im Fachmagazin «Royal Society Open Science» berichten. In der Zeit dazwischen wurden die neu benannten Spielzeuge weggeräumt und nicht erwähnt. Solche begabten Hunde könnten Aufschluss darüber geben, wie andere Tiere oder auch Kinder Begriffe lernen.

Für ihre Studie suchten die Forschenden über zwei Jahre weltweit nach talentierten Hunden, von denen bekannt war, dass sie sich die Namen vieler Spielzeuge merken können – und fanden sechs außergewöhnliche Border Collies. «Diese begabten Hunde können neue Namen von Spielzeugen in einer bemerkenswerten Geschwindigkeit lernen», sagte Claudia Fugazza, Leiterin des Forschungsteams. «In unserer früheren Studie fanden wir heraus, dass sie einen neuen Spielzeugnamen bereits nach viermaligem Hören lernen konnten. Aber bei einer so kurzen Exposition haben sie kein Langzeitgedächtnis dafür gebildet.»

Neue Studie zum Namenlernen

Für die neue Studie sollten die Halter daher mehr Zeit damit verbringen, ihren Vierbeinern die Namen neuer Spielzeuge beizubringen. In…