Hohe Energiepreise
Kosten für Strom und Gas explodieren – Das müssen Sie jetzt wissen

Die Energiepreise sind extrem angestiegen (Symbolfoto)

© Hauke-Christian Dittrich / dpa

Die Kosten für Gas und Strom in Europa explodieren, schon lange waren sie nicht mehr so hoch. Haushalte könnten die Rechnungen nicht mehr bezahlen. Die Euro-Länder sind deshalb besorgt. Der Ruf nach einem Vorgehen auf EU-Ebene wird lauter. Das müssen Sie jetzt dazu wissen.

Seit Anfang des Jahres steigen internationale Energiepreise rasant. Laut Simone Tagliapietra von der Denkfabrik „Bruegel“ ist dafür vor allem der Gaspreis verantwortlich. Der Großhandelspreis von Erdgas ist zwischen Januar und Oktober um rund 440 Prozent gestiegen. Gas wird genutzt zum Heizen, aber auch zur Stromerzeugung – der fossile Brennstoff hat also auch Einfluss darauf, wie viel Strom kostet.

In Deutschland ist Strom an der Börse seit Januar rund 140 Prozent teurer geworden, in Italien 340 Prozent und in Spanien sogar 425 Prozent. Rund drei Viertel des Strompreises werden hierzulande nicht durch die Energiekosten sondern Steuern, Umlagen und Netzentgelte bestimmt.

Was bedeuten die hohen Preise für Verbraucher?

Der Preisanstieg spiegelt sich auch in den Strom- und Heizkostenrechnungen von Haushalten wider – wenn auch noch nicht so dramatisch wie im Großhandel. Laut dem Vergleichsportal Check24 sind die Heizkosten in Deutschland im September gegenüber dem Vorjahr um 33 Prozent gestiegen. Für Strom zahlten Verbraucher vier Prozent mehr.

Warum ist der Energiepreis so stark angestiegen? Zum Einen ist die Nachfrage nach Energie während der Erholung von der Corona-Pandemie weltweit gestiegen, da die Wirtschaft wieder mehr produziert. Gleichzeitig ist das Angebot an Energie gesunken – etwa durch Dürren in Brasilien, wo viel Strom aus Wasserkraft produziert…