Wenig Budget
Innenarchitektin gibt Tipps: So kann man günstige Küchen teurer aussehen lassen

Die Küche ist häufig der Lebensmittelpunkt in vielen Wohnungen. Ein Grund mehr, viel Zeit und Liebe in die Gestaltung zu stecken.

© alvarez / Getty Images

von Christoph Fröhlich
06.10.2021, 11:38 Uhr

Die Küche muss dringend renoviert werden, doch das Geld ist knapp? Die US-Innenarchitektin Amber Lewis verrät ihre besten Tipps für den Umbau bei wenig Budget.

Wer eine Küche renovieren möchte, weiß: Dieses Unterfangen kann sehr schnell sehr teuer werden – oder ein einziges Debakel. Teuer wird es, wenn man Profis ans Werk lässt. Kompliziert, wenn man selbst Hand anlegt und kaum Erfahrungen hat. Denn es ist das eine, eine grobe Vorstellung zu haben, wie die Traum-Küche später einmal aussehen soll. Das andere, diese Vision am Ende auch in die Tat umzusetzen.

Davon kann Amber Lewis ein Lied singen. Die Innenarchitektin aus Los Angeles hat bereits Dutzende Projekte auf der ganzen Welt begleitet. Sie besitzt ein eigenes Design-Studio, auf Instagram folgen ihr mehr als 1,2 Millionen Menschen. Außerdem ist sie Autorin des Bestsellers „Made for Living“. Man übertreibt also nicht, wenn man sagt: Lewis weiß, wovon sie redet. Laut eigener Aussage sind Küchen ihre wahre Herzensangelegenheit. In einem Interview verrät sie ihre fünf besten Tipps, wie man auch mit kleinem Budget einen schönen Raum gestalten kann.

Funktion an erster Stelle

Wer durch Wohnmagazine blättert und durch die Instagram-Timeline scrollt, sieht sie immer wieder, diese wunderschön arrangierten Küchen zum Verlieben. Doch Lewis warnt: Man soll sich vom Äußeren nicht blenden lassen. Ist eine Küche nicht praktisch, ist sie nutzlos. „Ich stelle immer die Bedürfnisse meiner Kunden in den Vordergrund: Haben sie eine junge Familie? Sitzen sie gerne an der Insel? Bevorzugen sie…