+++ Eilmeldung +++
Grüne kündigen Ampel-Sondierungen an

Die Zeichen stehen auf Ampel: Die Grünen haben sich für Gespräche mit der SPD und der FDP entschieden.

© Kay Nietfeld / DPA

Nach einer internene Beratung kündigen die Vorsitzenden der Grünen an, Dreiergespräche mit der FDP und den Sozialdemokraten führen zu wollen.

Die Grünen wollen in Dreier-Sondierungsgespräche mit SPD und FDP einsteigen. „Das schlagen wir der FDP vor“, sagte die Parteivorsitzende Annalena Baerbock am Mittwoch in Berlin. Nach der Bundestagswahl hatten die Grünen und die FDP erst miteinander und anschließend getrennt jeweils mit der SPD sowie mit CDU und CSU mögliche Kompromisslinien ausgelotet.

„Es zeigt sich, dass sich dieses Land keine lange Hängepartie leisten kann“, sagte Baerbock. Die bisherigen Gespräche seien respektivoll, sachlich, konstruktiv und vertraulich verlaufen. Alle Parteien hätten sich darum bemüht, nicht nur über Trennendes zu sprechen. Jetzt seien die Grünen angesichts von festgestellten Gemeinsamkeiten zum Schluss gekommen, „dass es sinnvoll ist, weiter jetzt vertieft (…) mit FDP und SPD weiter zu sprechen“.

Dies würden die Grünen der FDP nun vorschlagen, die ihrerseits heute eine Zwischenbilanz zu den bisherigen Sondierungen zieht. Ob die Liberalen dem zustimmt, steht noch nicht fest. Robert Habeck betonte, dass es sich zunächst um einen Vorschlag handelt. „Mal sehen, wie sie darauf reagieren.“

cl

#Themen