FC Chelsea – VfL Wolfsburg 3:3 (1:2)

Tore: 1:0 Kerr (12.), 1:1 Waßmuth (17.), 1:2 Roord (33.), 1:3 Waßmuth (48.), 2:3 England (51.), 3:3 Harder (90.+2)

TSG Hoffenheim – HB Köge 5:0 (1:0)
Tore:
1:0 Naschenweng (18.), 2:0 Billa (47.), 3:0 Bühler (61.), 4:0 De Caigny (63.), 5:0 De Caigny (90.+2) 

Benfica – FC Bayern 0:0 (0:0)
Tore:

———–

Der VfL Wolfsburg hat zum Auftakt der Champions League einen Sieg beim Titelanwärter FC Chelsea im letzten Moment verpasst. Das Team von Trainer Tommy Stroot kam beim Vorjahresfinalisten zu einem 3:3 (2:1) und gab dabei eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand. In der vergangenen Saison war Wolfsburg nach zwei Niederlagen gegen Chelsea im Viertelfinale ausgeschieden.

Beim Wiedersehen in der Gruppenphase sah es zunächst ebenfalls schlecht aus. Samantha Kerr (12.) brachte die Gastgeber früh in Führung, doch Wolfsburg bestrafte in der Folge die Fehler der Chelsea-Abwehr. Beim 1:1 durch Tabea Waßmuth (18.) sah die gesamte Defensive der Blues inklusive der deutschen Torhüterin Ann-Kathrin Berger schlecht aus. Jill Roord (34.) und erneut Waßmuth (48.) trafen in der Folge – jeweils mit gütiger Mithilfe der Londonerinnen. Nach dem Anschluss durch Bethany England (51.) stemmte sich der VfL gegen den Druck Chelseas, doch ausgerechnet die frühere Wolfsburgerin Pernille Harder (90.+2) schlug in der Nachspielzeit zu und entriss ihrem Ex-Klub noch den Sieg. 

Bayern startet mit Remis

 

Die Fußballerinnen des FC Bayern München sind mit einem Unentschieden in die neu geschaffene Gruppenphase der Champions League gestartet. Die Münchnerinnen kamen am Dienstagabend bei Benfica Lissabon nicht über ein torloses Remis hinaus. Linda Dallmann (13. Minute), Maximiliane Rall (37.) und Lea Schüller (85.) hatten die Führung für überlegene Münchenerinnen jeweils verpasst. Bayerns Treffer durch Saki Kumagai (78.) wurde zurückgepfiffen, nachdem der Ball ihren Arm touchiert hatte.

Das Team von Trainer Jens Scheuer, das in der vergangenen Saison im…