+++ Eilmeldung +++

Verkündung in Stockholm
Physik-Nobelpreis für drei Klimamodellierer – Klaus Hasselmann als Deutscher dabei

Der deutsche Physiker und Klimaforscher Klaus Hasselmann gewinnt den Nobelpreis

© United Archives / Frank Hempel / Picture Alliance

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr unter anderem an den Deutschen Klaus Hasselmann, wie das Karolinska-Institut in Stockholm bekanntgab.

Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an den Deutschen Klaus Hasselmann, Syukuro Manabe (USA) und den Italiener Giorgio Parisi für physikalische Modelle zum Erdklima. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.

Für die Erforschung von Schwarzen Löchern hatten im vergangenen Jahr der deutsche Astrophysiker Reinhard Genzel und die US-Forscherin Andrea Ghez die eine Hälfte des Preises erhalten, während die andere Hälfte an den Briten Roger Penrose gegangen war.

Am Mittwoch werden die Träger des Chemie-Preises benannt. Am Donnerstag und Freitag folgen die Bekanntgaben für den Literatur- und den Friedensnobelpreis. Die Reihe endet am folgenden Montag, 11. Oktober, mit dem von der schwedischen Reichsbank gestifteten sogenannten Wirtschafts-Nobelpreis.

Die feierliche Vergabe aller Auszeichnungen findet traditionsgemäß am 10. Dezember statt, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel. Bereits am vergangenen Mittwoch waren die Träger der diesjährigen Alternativen Nobelpreise von der Right Livelihood Stiftung bekanntgegeben worden.

In Kürze mehr beim stern.

DPA
AFP

#Themen