Röstkaffee – 18.857 Liter pro Kilogramm Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen: Der Pro-Kopf-Verbrauch lag 2013 bei 165 Liter, vor Bier, Wasser oder Tee. Doch bis der Kaffee in der Tasse brüht, ist viel Aufwand und Energie nötig – und Wasser. Für ein Kilogramm gerösteten Kaffee braucht es laut Hoekstra 18.857 Liter Wasser, für eine Tasse mit sieben Gramm Röstkaffee werden 132 Liter fällig.
Der Wasserfußabdruck errechnet sich wie folgt: Die Kaffeeplanze braucht Wasser, um zu wachsen. Der Farmer benötigt Treibstoff und Maschinen, deren Produktion ebenfalls Wasser benötigt. Die Helfer auf der Plantage müssen kochen und waschen, der Kaffee muss gereinigt werden. Auch für die Veredlung, den Transport und den Zwischenhandel wird Wasser benötigt – bis hin zum Trinkwasser, mit dem die Kaffeemaschine befüllt wird.
Hinzu kommen noch der Abwasch sowie das Wasser für die Produktion von Milch und Zucker. Zusammen mit Kollegen kam Hoekstra zu dem Schluss, dass allein ein Latte Macchiato zum Mitnehmen rund 200 Liter Wasser benötigt – mehr als eine Badewannenfüllung.