Roy Keane stänkert Richtung Liverpool: „Wie eine Amateurmannschaft im FA Cup“

Jürgen Klopp

© Getty Images

Die Liverpool-Leistung im Top-Duell mit Manchester City hat Roy Keane überhaupt nicht beeindruckt. Er übte harte Kritik an der Klopp-Mannschaft.

Roy Keane, Legende von Manchester United, hat in seiner Rolle als TV-Experte harte Kritik am FC Liverpool und dessen Auftreten beim 2:2 im Premier-League-Top-Spiel gegen Manchester City geübt. Durch das Unentschieden mussten die Reds die Spitzenposition in der Tabelle an den FC Chelsea abgeben.

Keane missfiel bei der Klopp-Truppe vor allem der Auftritt in der ersten Halbzeit, als City dominierte und sich schon einen ordentlichen Vorsprung hätte herausschießen können. „Klopp schrie von der Bank: ‚Seid mutiger‘, aber das ist sehr schwer, wenn man nicht den Ball hat“, merkte Keane bei Sky Sports ironisch an.

Keane: Liverpool „wie eine Amateurmannschaft“

„Liverpool hat trotz aller Erfolge in den letzten Jahren völlig überfordert gewirkt. Sie haben wie eine Amateurmannschaft im FA Cup gespielt“, lautete sein Urteil. Der einst eisenharte Mittelfeldspieler wollte von den Reds mehr Aggressivität sehen. „Ein Tackling, um mal ein Zeichen zu setzen“, forderte er von Kloppps Team.

Liverpool verspielte gegen City in der zweiten Hälfte gleich zweimal eine Führung. Das 2:1 durch Mohamed Salah glich Kevin De Bruyne in der 81. Minute zum Endstand aus.

Goal

#Themen