Gladbach: Luca Netz lehnte Transfer zu Manchester City ab

ONLY GERMANY Luca Netz Borussia Monchengladbach 2021

© Imago Images

Luca Netz gehört zu den größten deutschen Talenten. Avancen von Manchester City ließen den jungen Abwehrspieler einst kalt.

Junioren-Nationalspieler Luca Netz (Borussia Mönchengladbach) hat nach eigenen Angaben vor drei Jahren einen „Quatsch“-Transfer zum englischen Meister Manchester City abgelehnt. Das sagte der 18-Jährige der Bild.

Angesprochen auf seine Absage an die Citizens und die Gründe dafür erläuterte Netz: „Weil ich finde, dass es Quatsch ist, in so jungen Jahren zu City zu wechseln.“

Vor Gladbach-Wechsel: Auch Bayern wollte Luca Netz

Der Linksverteidiger stand damals noch bei Hertha BSC unter Vertrag. Nach elf Jahren bei der Alten Dame wechselte er im vergangenen Sommer für vier Millionen Euro Ablöse nach Gladbach und unterschrieb einen bis 2026 datierten Vertrag. Dort entwickelt er sich gut und hat bereits vier Einsätze (ein Assist) für die Profis in dieser Saison absolviert.

Netz, an dem zuvor auch der FC Bayern Interesse gezeigt hatte, wäre auch aktuell gegen einen Wechsel zu ManCity: „Auch, wenn ich jetzt noch einmal ein Angebot bekommen würde, würde ich ablehnen. Ich habe einen klaren Plan und da ist es aktuell für Premier League einfach viel zu früh. Es ist für mich erst einmal wichtig, bei Borussia zu spielen, meine Erfahrung zu sammeln und mich stetig zu entwickeln. Dann wird man weitersehen, was in ein paar Jahren passiert.“

Goal

#Themen