Fußball-Bundesliga
Köln besiegt Fürth nach Rückstand klar

Kölns Ellyes Skhiri (r.) feiert sein 3:1

© Marius Becker / DPA

Zum Auftakt des 7. Bundesliga-Spieltags hat der 1. FC Köln gegen Greuther Fürth einen Rückstand hinnehmen müssen. Die Dominanz der Kölner münzte vor allem ein Spieler in Tore um.

Der 1. FC Köln hat seine bemerkenswerte Bundesliga-Saison unter dem neuen Trainer Steffen Baumgart mit einem weiteren Erfolgserlebnis fortgesetzt und die erste große Fußball-Party seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie gefeiert. Vor 40.000 Zuschauern im heimischen Stadion besiegte der erste Bundesliga-Meister am Freitagabend trotz eines frühen Rückstandes Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 (0:1) und rückte mit nunmehr zwölf Punkten vorerst auf Europa-League-Platz sechs. Sebastian Andersson (50. Minute) und zweimal Ellyes Skhiri (55. und 89.) drehten einen frühen Rückstand durch das Tor von Marco Meyerhöfer (7.).

Aufsteiger Fürth steht am Tabellenende

Der Tabellenletzte Fürth muss weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison warten, es war die fünfte Niederlage in Folge und die sechste insgesamt. Das Team von Stefan Leitl hat weiter nur einen Punkt auf dem Konto, der nächste Sieg-Versuch ist am 16. Oktober das Aufsteiger-Duell mit dem VfL Bochum.

tkr

#Themen