Bundestagswahl
Überraschende Umfrageergebnisse: So haben junge Menschen gewählt

Den Umfrageergebnissen von Infratest dimap zufolge ist eines klar: Union und SPD sind unter den Jungwählern nicht die Wahlsieger (Symbolbild)

© getty images

Bisherigen Hochrechnungen zufolge ist klar: SPD und Union liegen Kopf an Kopf. Umfragen zufolge denken da junge Menschen ganz anders.

Es bleibt spannend. Aktuellen Hochrechnungen zufolge wird die SPD stärkste Kraft im nächsten Bundestag, dicht gefolgt von der Union. Ginge es nach den jungen Wählern, sähe das allerdings ganz anders aus, wie Umfrageergebnisse des Wahlforschungsinstituts „Infratest Dimap“ belegen, die die „Tagesschau“ online veröffentlichte (Stand: 21.14 Uhr).

Die meisten Erstwähler sind liberal

Die womöglich größte Überraschung zuerst: Unter Erstwählern sind es den Umfragen zufolge nicht die Grünen, die am besten abschneiden – sondern es ist die FDP. 23 Prozent sollen für die Liberalen gestimmt haben. Direkt darauf folgen die Grünen mit 22 Prozent. Auf dem dritten Platz landet die SPD mit 15 Prozent, die Union schafft es mit zehn Prozent nicht mehr auf das Siegertreppchen.

Diese Stimmverteilung machte offenbar auch den FDP-Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle stolz:

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Twitter
integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Erweitert man den Altershorizont auf…