Wahl 2020
Nachzählung in Arizona: Joe Biden gewinnt sogar noch höher gegen Donald Trump

Joe Biden kann sich in einem Wahkbezirk von Arizona über 99 Stimmen meghr freuen

© Nicholas Kamm / AFP

Eine private, von den Republikanern angeheuerte Firma sollte angeblichen Betrug in einem Wahlbezirk in Arizona überprüfen und ihn dazu neu auszählen. Nun liegt das Ergebnis vor. Und die nächsten Nachzählungen sind bereits angekündigt.

Als Teile der US-Republikaner im Frühjahr eine Firma namens Cyber Ninjas anheuerten, um das Wahlergebnis in Arizona zu überprüfen, war die Hoffnung groß. Das Resultat werde „verblüffend“ sein, prophezeite der frisch abgewählte US-Präsident Donald Trump. Monatelang hatten er und der rechte Flügel der Partei gegen angeblichen Wahlbetrug gewettert. Die Nachzählung von zwei Millionen Stimmen in Maricopa County würde die ganze Sache aufdecken. Mehr noch: Sie würde geradezu eine Kaskade aus Neuauszählungen auslösen. Nun stellen die Cyber Ninjas ihre Auswertung vor – und sie fällt ernüchternd für die Konservativen aus.

Donald Trump hat 261 Stimmen weniger bekommen 

Obwohl das detaillierte Ergebnis erst im Laufe des Freitags Arizona-Zeit vorgestellt wird, gibt es bereits eine Vorabversion. Danach hat US-Präsident Joe Biden die Wahl in dem Bundesstaat sogar deutlicher gewonnen, als es das offizielle Endergebnis ausweist. Nach der Cyber-Ninja-Zählung hat Trump 261 Stimmen weniger bekommen und Biden 99 mehr. „Wir müssen nicht einmal tiefer in die Senats/Cyber Ninja-Auswertung eintauchen um bestätigt zu bekommen, was wir schon wissen“, sagte der Vorsitzende der zuständigen Behörde Jack Sellers: „Der von den offiziellen Stellen als Gewinner bestätigte Kandidat hat tatsächlich gewonnen.“

Die Abstimmung in Arizona war das engste Rennen zwischen Joe Biden und Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl im vergangenen…