Sozialdemokrat
Norwegens designierter Regierungschef: Jonas Gahr Støre – der Multimillionär der Arbeiterpartei

Er wird aller Wahrscheinlichkeit nach neuer Ministerpräsident Norwegens: Jonas Gahr Støre  

© Heiko Junge/NTB via AP / DPA

Zwei Wochen vor der Bundestagswahl in Deutschland sprechen sich die Wählerinnen und Wähler in Norwegen für einen Regierungswechsel hin zu einem Mitte-links-Bündnis aus. Der nächste Ministerpräsident dürfte Jonas Gahr Støre werden. Wer ist der Mann?

Norwegen dürfte bald von einem Mitte-links-Bündnis regiert werden. Die seit acht Jahren in der Opposition sitzenden Sozialdemokraten setzten sich trotz leichter Stimmverluste bei der Parlamentswahl in dem skandinavischen Land klar durch, wie vorläufige Zahlen der Wahlbehörde zeigten. Parteichef Jonas Gahr Støre dürfte damit aller Voraussicht nach neuer Regierungschef und Nachfolger der konservativen Ministerpräsidentin Erna Solberg werden.

Doch wer ist der Mann, der höchstwahrscheinlich bald Norwegen regieren wird? 

Kurzbiografie Jonas Gahr Støre

Geboren am 25. August 1960Verheiratet mit der Soziologin Marit Slagsvold, drei KinderStudium der Staatswissenschaften am Institut d’Études Politiques in Paris2005 bis 2012: Außenminister 2012 bis 2013: Gesundheitsminister Seit 2014: Vorsitzender der Arbeiterpartei

Støre, der seit Mitte der 1990er-Jahre Mitglied der Arbeiterpartei ist, hat schon eine längere politische Karriere hinter sich. Von 2005 bis 2012 war er Außenminister unter dem damaligen sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Jens Stoltenberg. Von 2012 bis 2013 war er Gesundheitsminister. Seit 2009 sitzt er für die Arbeiterpartei im Storting, dem norwegischen Parlament. Von 2014 ist er auch Parteiführer der Sozialdemokraten.

Støre verlor 2017 Wahl gegen Erna Solberg

Bevor er ab 2001 reine…