Spektakulärer Unfall beendet Rennen der WM-Jäger Max Verstappen und Lewis Hamilton +++ US Open: Bitteres Aus für Qualifikant Oscar Otte +++ Sport-News im Überblick.

Von „A“ wie American Football über „F“ wie Fußball bis „Z“ wie Zehnkampf. Unsere kompakten News aus der Welt des Sport:

13. September: Djokovic verpasst kompletten Grand-Slam-Triumph

Daniil Medwedew hat die US Open gewonnen und den kompletten Triumph von Novak Djokovic bei den Grand-Slam-Turnieren in diesem Jahr verhindert. Der 25 Jahre alte Tennis-Profi aus Russland bezwang den Weltranglistenersten am Sonntag (Ortszeit) in New York 6:4, 6:4, 6:4 und holte den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere. Djokovic verpasste durch die überraschend deutliche Niederlage den Grand Slam aus Siegen bei allen vier Majors in einem Kalenderjahr. Das war zuletzt dem Australier Rod Laver 1969 gelungen. Der 34 Jahre alte Serbe muss sich zudem den Rekord für die meisten Major-Titel weiter mit Rafael Nadal und Roger Federer teilen. Alle drei stehen bei 20. Der Weltranglistenzweite Medwedew hatte die Endspiele bei den US Open 2019 und im Januar bei den Australian Open verloren.

12. September: Verstappen und Hamilton crashen in Monza

Max Verstappen stapfte nach dem irren Crash von Monza zurück in die Garage, Lewis Hamilton kletterte ungläubig aus seinem demolierten Mercedes. Gestrandet im Kiesbett und mit ineinander verkeilten Autos endete für die Formel-1-Titelrivalen der Große Preis von Italien vorzeitig. Lachender Dritter nach dem erneut überharten Zweikampf zwischen WM-Spitzenreiter Verstappen und Weltmeister Hamilton war der Australier Daniel Ricciardo, der McLaren nach neun Jahren den ersten Grand-Prix-Sieg bescherte. Zweiter des 14. Saisonlaufs wurde sein britischer Teamkollege Lando Norris vor dem von ganz hinten gestarteten Valtteri Bottas im Mercedes. Durch den Unfall in der 26. Runde und das…