Sehen Sie im Video: Sechsstündiger Spaziergang im All: Astronauten tauschen Solaranlage der ISS aus.

Über sechs Stunden waren die zwei Astronauten Akihiko Hoshide sowie Thomas Pesquet am Sonntag im Außeneinsatz. Hintergrund war, dass die Solaranlage der Internationalen Raumstation erneuert werden soll. Seit rund 20 Jahren ist sie bereits im Gebrauch und zeigt nach Angaben der Nasa erste Verschleißerscheinungen. Kein Wunder, denn sie war auf 15 Jahre ausgelegt. Und hat damit deutlich bessere Dienste geleistet, als erwartet. Der mit den Arbeiten verbundene Spacewalk war einer von mehreren. Am Sonntag galt es vor allem erstmal Vorbereitungen zu treffen. Im Anschluss sollen dann die neuen Teile montiert werden. Ziel der Modernisierung ist es, die Energiekapazität der ISS um rund 35 Prozent zu erhöhen.