Serie A: Franck Ribery wohl vor Engagement bei Hellas Verona

Franck Ribery Fiorentina

© Getty Images

Sein Vertrag in Florenz lief im Sommer aus, nun könnte Ribery erneut in der Serie A anheuern: Der Routinier verhandelt wohl mit Hellas Verona.

Ex-Bayern-Star Franck Ribery (38) könnte nach seinem Aus bei der AC Fiorentina im Sommer offenbar doch in Italien bleiben.

Nach Informationen von Sky Sport ist der 38-jährige Routinier in Gesprächen mit Hellas Verona. Der Serie-A-Klub ist demnach auf der Suche nach einem weiteren Spieler, der zusammen mit Neuzugang Gianluca Caprari den zu Lazio Rom abgewanderten Mattia Zaccagni ersetzen kann. Dabei soll auch über Ribery nachgedacht worden sein.

Hellas Verona: Ribery kann als Vereinsloser frei über seine Zukunft entscheiden

Der Franzose ist derzeit vereinslos und kann somit frei über seine Zukunft entscheiden. Verona muss sich jedoch offenbar zunächst noch von einem Spieler trennen, um sich den langjährigen Bayern-Star leisten zu können.

Zuletzt lief Ribery für die AC Florenz auf. In zwei Jahren absolvierte er dort 51 Einsätze, in denen er fünf Tore erzielte und zehn weitere Treffer vorbereitete. Da sich La Viola den 38-Jährigen nicht mehr leisten konnte, wurde sein auslaufender Vertrag im Sommer nicht verlängert.

Goal

#Themen