Erstaunliches Verhalten
Wildschwein-Kommando befreit gefangene Ferkel

Die große Sau rammt den Verschluss.

© Tschechische Universität für Biowissenschaften / PR

von Gernot Kramper
01.09.2021, 16:07 Uhr

Solidarität unter Schweinen: Unter Führung einer großen Sau befreite eine Gruppe von Schweinen zwei Ferkel, die in einem Käfig gefangen waren. Erstaunlich ist das planvolle Vorgehen der Gruppe.

Im Januar 2020 gerieten zwei Frischlinge in der Nähe von Prag in eine Käfig-Falle. Doch nach zwei Stunden nahte Hilfe: Eine Gruppe von acht Wildschweinen unter Führung einer großen Bache näherte sich dem Käfig. In einer gemeinsamen Aktion schoben die Tiere die Balken beiseite, die den Käfig verriegelten, und befreiten so die Ferkel.

Das Ganze wurde von einer Kamera beobachtet. Wissenschaftler der Tschechischen Universität für Biowissenschaften veröffentlichten zu der Heldentat jetzt eine Studie in der Zeitschrift „Scientific Reports“. Denn der schweinische Rettungseinsatz ist mehr als eine tierische Anekdote.

Rettungsaktion
Fotostrecke zum Ausbruch der Wildschweine – fünf Bilder

Zurück
Weiter

Zwei Türen können herabfallen, die durch Sperrbalken arretiert werden.

Mehr

Kollektive Rettungsaktion 

Er ist der erste Beweis für das Rettungsverhalten von Wildschweinen. Die Ferkel waren zweieinhalb Stunden in der Falle gefangen. Nach etwa zwei Stunden tauchten die Befreier auf, nach etwa einer weiteren halben Stunde konnten die Ferkel fliehen. Die eigentliche Verriegelung mit einem Baumstamm konnte die Gruppe in nur sechs Minuten entfernen. Die Falle wurde zu Beobachtungszwecken wegen der Afrikanischen Schweinepest im Nationalen Naturreservat Voděradské Bučiny aufgestellt. Die Ferkel wurden dann von leckeren Maiskolben in den Verschlag gelockt. Als beide in dem Käfig waren, lösten sie den Verschluss…