Bundesliga am Samstag
Ein dreifacher Lewandowski, doch das Zaubertor schießt ein anderer

Fingerzeig! Robert Lewandowski freut sich über seine drei Tore gegen Hertha BSC.

© Matthias Hangst / Getty Images

Reichlich Action und Tore boten die Bundesligisten vor allem in der ersten Halbzeit. Ganz oben steht vorerst Leverkusen – dank freundlicher Mithilfe des FCA. Die Bayern schlossen am Abend mühelos auf.

Bayer Leverkusen hat nach dem zweiten Saisonsieg vorerst die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga übernommen. Der Europa-League-Starter gewann am Samstag beim FC Augsburg auch dank zweier Eigentore der Gastgeber mit 4:1 (2:1) und hat jetzt ebenso sieben Punkte wie der SC Freiburg. Die Breisgauer gewannen das Baden-Württemberg-Derby beim VfB Stuttgart 3:2 (3:2). Eine Woche nach dem überraschenden 2:1 gegen Borussia Dortmund feierte auch die Mannschaft von Trainer Christian Streich ihren zweiten Saisonsieg.

Der 1. FSV Mainz 05 gewann gegen Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth 3:0 (2:0). Eintracht Frankfurt verspielte mit dem 1:1 (1:0) bei Arminia Bielefeld den möglichen ersten Saisonsieg in der Schlussphase noch. Der 1. FC Köln besiegte seinen Liebslingsgegner VfL Bochum mit 2:1 (0:0). Im Abendspiel ließ der FC Bayern Hertha BSC keine Chance. Zum klaren 5:0 steuerte Goalgetter Robert Lewandowski drei Treffer bei.

Bayern München – Hertha BSC Berlin 5:0 (2:0)

Meister FC Bayern München ist auf den zweiten Platz der Fußball-Bundesliga gesprungen. Die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann fertigte am Abend Schlusslicht Hertha BSC mit 5:0 (2:0) ab und liegt in der Tabelle mit sieben Punkten knapp hinter dem ein Tor besseren Spitzenreiter Bayer Leverkusen. Am Sonntag könnte der VfL Wolfsburg durch einen Sieg in Leipzig an die Tabellenspitze springen. Thomas Müller (6.), dreimal Robert Lewandowski (35., 70. und 84.) sowie Jamal Musiala (49.) schossen den…