BVB arbeitet offenbar an Transfer von Diogo Dalot von Manchester United

ONLY GERMANY Diogo Dalot Borussia Dortmund

© Imago Images

Die Schwarzgelben suchen noch nach einer Verstärkung für die rechte Abwehrseite. Eine Spur führt dabei auf die Insel.

Borussia Dortmund könnte auf der Problemposition hinten rechts bis zur Schließung des Transfermarktes nochmal personell nachlegen und ist dem Vernehmen nach auf der Insel fündig geworden. Wie Sky-Sports-Reporter Kaveh Solhekol berichtet, ist der BVB an Rechtsverteidiger Diogo Dalot von Manchester United interessiert.

Demnach streben die Schwarz-Gelben eine einjährige Leihe des 22-Jährigen mit anschließender Kaufoption an. Der Portugiese hat es nach seinem Wechsel vom FC Porto zu den Red Devils vor drei Jahren für 22 Millionen Euro nicht geschafft, nachhaltig Fuß zu fassen, in der vergangenen Saison wurde er an die AC Milan verliehen.

BVB: Auch Bayern und Milan beobachten Diogo Dalots Situation

Nachdem er für United zu 35 Partien gekommen war (ein Tor, drei Vorlagen), zählte er in Mailand häufiger zum Stammpersonal (33 Spiele). Zurück in Manchester stand er zuletzt an den ersten beiden Spieltagen der Premier-League-Saison ohne Einsatz im Kader. Neben dem BVB sollen auch der FC Bayern und erneut Milan am Spieler interessiert sein.

In Dortmund stand jüngst nur Felix Passlack als Rechtsverteidiger zur Verfügung und zeigte mehrere durchwachsene Auftritte. Die Alternativen Mateu Morey und Thomas Meunier fehlten. Während der Spanier noch lange ausfallen wird, kehrt immerhin Meunier nach einer Coronainfektion zurück. Eine weitere Option wäre Emre Can.

Zudem ist fraglich, ob United Dalot überhaupt gehen lässt. Nach den Leihen von Brandon Williams (Norwich City) und Axel Tuanzebe (Aston Villa) ist der Portugiese die einzige verbliebene Alternative hinter dem…