Manchester United: Memphis Depay erhebt Anschuldigungen gegen Ex-Trainer Jose Mourinho

Jose Mourinho Manchester United 2018-19

© Getty Images

Bei Manchester United wartete Depay vergeblich auf seine Chance. Selbst seine Mitspieler seien über seine Ersatzrolle verwundert gewesen.

Memphis Depay hat in einem Interview Anschuldigungen gegen seinen Ex-Trainer Jose Mourinho erhoben. Der heutige Roma-Coach und Depay arbeiteten einst bei Manchester United zusammen. Gegenüber der katalanischen Zeitung El Periodico beklagte der Neuzugang des FC Barcelona, Louis van Gaals Nachfolger beim englischen Rekordmeister habe ihn bewusst nicht eingesetzt.

„Ich glaube, er hatte nie vor, mir eine Chance zu geben“, mutmaßte Depay und deutete damit an, Mourinho habe ihn nicht fair beurteilt.

Depay über seine Zeit bei Manchester United: „Sie fragten mich, warum ich nie spielte“

Die Monate in der englischen Premier League seien für ihn eine schwierige Erfahrung gewesen, denn auch nach einem Besuch in Mourinhos Büro habe sich nichts geändert. „Ich hatte das Gefühl, dass ich gut trainiere, aber selbst die Spieler haben es nicht verstanden“, so der niederländische Nationalspieler: „[Paul] Pogba und Zlatan [Ibrahimovic] fragten mich, warum ich nie spielte.“

Das sei für ihn die Bestätigung gewesen, dass er unter Mourinho keine Perspektive hatte. „Mir wurde klar, dass ich nicht bei einem großen Verein sein wollte, ohne zu spielen“, erinnert sich Depay.

So wagte er Anfang 2017 bei Olympique Lyon einen Neuanfang in der französischen Ligue 1: „Das war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können.“

Bei OL fand der dribbelstarke Angreifer zu alter Stärke und wechselte in diesem Sommer ablösefrei zu Barca.

Goal

#Themen