Afghanistan-Krise
Veteran hält emotionale Rede im britischen Parlament – und erhält eine ungewöhnliche Reaktion

Der britische Abgeordnete Tom Tugendhat bei seiner Rede im Unterhaus

© House of Commons / Picture Alliance

Der britische Abgeordnete Tom Tugendhat hat selbst in Afghanistan gekämpft. In einer Rede berichtete er davon, wie die aktuellen Entwicklungen ihn berühren – und sorgte für einen besonderen Moment im Parlament.

Egal ob in Deutschland, den USA oder im Vereinigten Königreich – die dramatische Lage in Afghanistan beschäftigt Politiker in der ganzen Welt. Die Regierungen, die ihre Soldaten aus dem Land abgezogen haben, müssen sich vorwerfen lassen, die Situation unterschätzt zu haben. Auch im britischen Unterhaus war die Eskalation in Afghanistan Thema.

Chaos in Afghanistan
Als Kabul in die Hände der Taliban fiel – die Machtergreifung in Bildern

Zurück
Weiter

Die Machtübernahme

Taliban-Kämpfer sitzen in einem Raum des Präsidentenpalastes. Nur wenige Stunden nach der Flucht des afghanischen Präsidenten Ghani haben Kämpfer der militant-islamistischen Taliban den Präsidentenpalast in der Hauptstadt Kabul eingenommen.

Mehr

Während die meisten Politiker Afghanistan nur aus Berichten oder höchstens kurzen Besuchen kennen, weiß Tom Tugendhat, Abgeordneter der konservativen Partei, genau, wovon er spricht. Tugendhat war als Soldat selbst in Afghanistan stationiert, später arbeitete der 48-Jährige zudem als Zivilist in dem Land, bevor er ins britische Parlament gewählt wurde. Dort hielt er in dieser Woche eine emotionale Rede zum Vormarsch der Taliban, seinen persönlichen Erlebnissen in Afghanistan und den Versäumnissen des Westens.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube
integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre…