Strikte Regeln, harte Strafen
Rückblick auf die Taliban-Herrschaft in den 1990ern: Was Afghanistan nun wieder bevorsteht

In Afghanistan haben die Taliban die Macht erobert – nicht zum ersten Mal. Wie sie in den 1990er Jahren herrschten, lässt erahnen, was dem Land und den Menschen dort nun wieder bevorsteht.

Sehen Sie im Video: So herrschten die Taliban in den 1990er Jahren in Afghanistan.

Afghanistan ab Mitte 1990: Militant-islamistische Taliban errichten einen islamischen Gottesstaat

Mittelalterliche Zustände

Frauen durften nicht arbeiten, mussten Burka tragen und durften nur in Begleitung eines männlichen Familienmitglieds raus.

Für Frauen war öffentlich lautes Sprechen oder Lachen verboten – Fotos und Videos von Frauen waren untersagt.

Mädchen wurden vom Schulunterricht ausgeschlossen. Männer mussten Turban und langen Bart tragen.

Keine klaren Gesetze und einklagbare Rechte

Die Sittenpolizei verprügelte Regelbrecher.

Vergehen wurden mit Auspeitschungen geahndet, Dieben die Hand abgehackt.

Homosexuelle wurden gesteinigt. Mörder wurden von den Verwandten ihrer Opfer exekutiert.

Andere Religionen und Kulturen sind wertlos

Massenhinrichtungen von schiitischen Hasara, dazu brutale Folterungen und Vergewaltigungen.

Zerstörung zweier berühmter Buddha-Statuen

Taliban zerstörten im März 2001 die für sie unislamischen 55 und 38 Meter hohen Bildnisse in der Bamian-Provinz.