Gemahlene Mandeln von „BODE NATURKOST“ zurückgerufen +++ Verschiedene Eiscreme Produkte von Mars zurückgerufen +++ Aktuelle Rückrufe und Produktwarnungen.

16. August: Kühne ruft „Rote Grütze“ im 375 Gramm Glas zurück

Kühne informiert über den Rückruf des Artikels „Kühne Rote Grütze“ im 375 Gramm Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.05.2022 und der Endcodierung ME26. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden nach Bekanntwerden einer möglichen Belastung von Johannisbrotkernmehl mit Ethylenoxid bei Kühne umgehend umfangreiche Eigenkontrollen der gesamten Roh- und Fertigware durchgeführt. Die Analysen haben ergeben, dass in einer gelieferten Charge Johannisbrotkernmehl für die Produktion der Roten Grütze eine geringe Belastung mit Ethylenoxid vorlag, die auch im Endprodukt nachgewiesen wurde. Die Produktsicherheit ist somit nicht gewährleistet.

Der Produktrückruf in Deutschland betrifft ausschließlich das Produkt „Kühne Rote Grütze 375 Gramm Glas“ und zwar ausschließlich die Endcodierung ME26. Die betreffenden Produkte wurde nur in folgenden Bundesländern vertrieben: Mecklenburg- Vorpommern, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg. Verbraucher:innen, die ein betroffenes Produkt gekauft und noch vorrätig haben, sollten es nicht verzehren und es gegen Kostenerstattung an die Verkaufsstelle zurückgeben.

Quelle: Produktwarnung.eu

13. August: Mögliche Gesundheitsgefahr – Phytochem ruft Alpha Liponsäure zurück

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft Phytochem den Artikel „Alpha Liponsäure“ 120 Kapseln, Nettofüllmenge 71g mit der Charge 029719071-1 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.01.2024 zurück.

Wie das Unternehmen mitteilt, besteht mit einer Tagesdosis von 250 mg ALA Gesundheitsgefahr. Damit ist der Artikel nicht sicher und somit nicht verkehrsfähig.