FC Barcelona: Nach Pique verzichten drei weitere Spieler auf Gehalt

Pique Barcelona preseason 2021

Nachdem sich Gerard Pique bereits zu einer Gehaltskürzung bereit erklärt hat, folgen nun drei weitere seiner Barca-Kollegen.

Nach Gerard Pique (34) werden auch die drei weitere Mitglieder aus dem Mannschaftsrat des FC Barcelona Sergio Busquets (33), Jordi Alba (32) und Sergi Roberto (29) auf Teile ihres Gehalts verzichten, um den finanziell angeschlagenen Klub finanziell zu unterstützen.

„Die anderen Kapitäne werden bald das Gleiche tun. Aus Zeitgründen musste ich der Erste sein, damit wir die Spieler anmelden konnten. Die Kapitäne hatten immer vor, die vom Klub gebrauchten Anpassungen vorzunehmen. Wir sind stolz auf diese Entscheidung“, sagte Pique nach dem 4:2-Auftaktsieg gegen Real Sociedad San Sebastian. Bereits am Freitag teilte Barca mit, dass Busquets und Alba „voll und ganz zur Zusammenarbeit bereit“ seien.

Dank Pique: Barca konnte Depay und Garcia registrieren

Piques Gehalt wurde gekürzt, damit Barca die Neuzugänge Memphis Depay (27) und Eric Garcia (20) in Einklang der Regeln der spanischen Liga anmelden konnte. Beide standen gegen San Sebastian in der Startelf.

Die von der Liga ausgegebene Gehaltsobergrenze war bei den Verhandlungen über eine weitere Zusammenarbeit mit Lionel Messi das große Problem für Barca. Der Verein sah sich nicht in der Lage, sich mit dem Argentinier unter den Vorgaben auf einen neuen Vertrag zu einigen. Der ehemalige Weltfußballer wechselte deshalb ablösefrei zu Paris Saint-Germain.

Goal

#Themen