Transfer-Hattrick bei Galatasaray: Van Aanholt, Cicaldau und Boey kommen

fatih terim galatasaray

© AA

Galatasaray hat binnen weniger Stunden gleich drei Verstärkungen eingetütet. Unter anderem Hollands EM-Fahrer van Aanholt kommt nach Istanbul.

Galatasaray verpflichtet gleich drei Spieler binnen weniger Stunden: Wie der türkische Topklub am Freitagabend der Börse meldete, wechseln Linksverteidiger Patrick van Aanholt, Mittelfeldspieler Alexandru Cicaldau und Rechtsverteidiger Sacha Boey nach Istanbul. Nach der Meldung an der Börse werden die Spieler in der Regel kurz darauf offiziell als Neuzugang vorgestellt.

Van Aanholt kommt ablösefrei, nachdem sein Vertrag beim englischen Erstligisten Crystal Palace am 30. Juni ausgelaufen war. Der 30-jährige Niederländer nahm zuletzt mit Oranje an der EM teil und stand bei allen vier Turnierspielen auf dem Platz. Van Aanholt war einst mit 17 Jahren im Sommer 2007 von der PSV Eindhoven zum FC Chelsea gewechselt, stand insgesamt sieben Jahre lang bei den Blues unter Vertrag. Allerdings war er in dieser Zeit fast immer verliehen, ehe er 2014 zu Sunderland wechselte. Seit Anfang 2017 hatte er dann bei Crystal Palace gespielt und vergangene Saison 22 Spiele in der Premier League absolviert.

Galatasaray: Auch Cicaldau und Boey kommen

Für Cicaldau zahlt Galatasaray indes sechs Millionen Euro Ablöse an Universitatea Craiova. Der 24-jährige rumänische Nationalspieler kann auf der Sechs, der Acht oder auch der Zehn eingesetzt werden.

Mit Boey kommt zudem ein 20-jähriges Talent von Stade Rennes nach Istanbul. Rennes hatte den französischen Junioren-Nationalspieler vergangene Saison an Dijon verliehen, dort kam er auf 26 Ligue-1-Einsätze. Die Ablöse für Boey beträgt eine Million Euro.

Goal

#Themen