Corona-Impfungen
„Das ist gruselig“: Wie Fox-News-Moderatoren versuchen, die Impfkampagne in den USA zu blockieren

Fox-News-Moderator Tucker Carlson nennt Bidens Impf-Plan „den mit Abstand größten Skandal meines Lebens“

© Chip Somodevilla / AFP

von Leonie Scheuble
21.07.2021, 18:48 Uhr

Während die Delta-Variante in den USA massiv auf dem Vormarsch ist, wettern einige Top-Moderatoren von Fox News vermehrt gegen die Impfungen. Die Stimmungsmache kommt für Bidens Impfkampagne zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt.

Delta lässt in den USA die Alarmglocken läuten. Inzwischen ist die besonders ansteckende Corona-Variante für rund 83 Prozent aller untersuchten Infektionen verantwortlich. „Das ist ein dramatischer Anstieg“, warnte die Chefin der US-Gesundheitsbehörde CDC, Rochelle Walensky, am Dienstag. Noch Anfang Juli hätte die Variante nur die Hälfte der Fälle ausgemacht. Die CDC-Chefin betonte daher nachdrücklich die Impfungen als „wichtigste Waffe im Kampf gegen die Pandemie“ und forderte alle Amerikanerinnen und Amerikaner auf, sich möglichst bald impfen zu lassen.

Eine ganz andere Botschaft verbreiten währenddessen einige Top-Moderatoren des konservativen Senders Fox News. Besonders in den Prime-Time-Shows von Tucker Carlson und Laura Ingraham werde massiv Stimmung gegen die Impf-Empfehlung der CDC gemacht, berichtet die „New York Times“. Sowohl die Moderatoren als auch die Talk-Show-Gäste hätten mehrfach erzählt, dass die Impfstoffe gefährlich sein könnten und dass die Leute berechtigt seien, diese abzulehnen. 

Carlson nennt Impf-Plan „größten Skandal“ seines Lebens

Gefundenes Fressen war für Carlson und Ingraham auch der neueste Plan der Biden-Regierung um die Impfquote zu erhöhen. Mitarbeiter des Gesundheitswesens sowie Freiwillige sollten von Tür zu Tür gehen, um Skeptiker persönlich von der Impfung zu überzeugen….