Meinung

Nach Weltraumflug
„Ihr habt das bezahlt“: Mit einem Satz offenbart Jeff Bezos, wie zynisch seine Weltsicht ist

Jeff Bezos nach seinem Ausflug ins Weltall

© Joe Raedle/Getty Images / AFP

von Eugen Epp
21.07.2021, 12:45 Uhr

Nach seinem Weltraumflug bedankte sich Amazon-Gründer bei seinen Mitarbeitenden: „Ihr habt all das bezahlt.“ Ein Satz, der beweist, wie ungerecht seine Welt ist: Während der Chef ins All fliegt, rackern sich die Angestellten unten ab.

Jeff Bezos war vollkommen aus dem Häuschen. „Meine Erwartungen waren hoch und sie wurden dramatisch übertroffen“, schwärmte der Amazon-Gründer, als er nach seinem kurzen Ausflug in den Weltraum wieder festen Boden unter den Füßen hatte. „Der beste Tag aller Zeiten“ sei das gewesen. Die Schwerelosigkeit sei eine „sehr angenehme Erfahrung“ gewesen und der Blick auf die Erde „das tiefgründigste“.

Es gibt also Dinge, über die sich auch der reichste Mann der Welt noch wie ein Kind freuen kann. Nach seinem historischen Trip ins All dachte Bezos aber auch an diejenigen, die dieses Projekt erst möglich gemacht hatten: „Ich möchte auch allen Amazon-Mitarbeitern und Amazon-Kunden danken“, sagte er auf der Pressekonferenz. „Denn ihr habt all das bezahlt. Deshalb danke ich euch aus tiefstem Herzen.“ Im Publikum sorgte der Satz für Gelächter – in Wirklichkeit zeigt er, wie zynisch der Weltraum-Trip von Jeff Bezos ist.

Dreikampf ums All
Jeff Bezos, Elon Musk und Richard Branson: Drei Milliardäre und ihre Raumschiffe

Zurück
Weiter

Mit dieser Crew (von links) startet Jeff Bezos (2.v.l) am 20. Juli in Richtung Weltall: Sein Bruder Mark Bezos, der 18-jährige Oliver Daemen aus den Niederlanden und Wally Funk, 82-jährige Luftfahrtpionierin aus Texas.

Mehr

Kritik an Arbeitsbedingungen bei Amazon

Die so gelobten Mitarbeitenden von Amazon dürften…