Sehen Sie im Video: Erstes Coming-out in der NHL – 19-Jähriger Profisportler macht Homosexualität öffentlich.

Premiere im nordamerikanischen Eishockey: Der 19-jährige Verteidiger Luke Prokop von den Nashville Predators hat am Montag erklärt, er sei schwul. Prokop ist damit der erste aktive Spieler mit einem NHL-Vertrag, der sich öffentlich geoutet hat. Der aus Edmonton in Kanada stammende Luke Prokop hatte im Dezember einen Dreijahresvertrag mit Nashville unterzeichnet, auf der Einstiegsebene. Die letzten anderthalb Jahre seien zwar verrückt gewesen, aber sie hätten ihm auch die Chance gegeben, sein wahres Ich zu finden. Er habe keine Angst mehr davor, zu verstecken, wer er sei. Heute sei er stolz, allen öffentlich zu sagen, dass er schwul sei, äußerte er in einem Instagram-Post. Der für die weltbeste Eishockeyliga NHL Verantwortliche, Gary Bettman, sagte, er habe mit Prokop telefoniert und ihm die Unterstützung der Organisation zugesagt. Luke Prokop tritt damit in die Fußstapfen von Carl Nassib, dem Defensive End der Las Vegas Raiders, der sich im vorigen Monat als erster aktiver NFL-Spieler im American Football öffentlich geoutet hatte.