Börse in Frankfurt
Corona-Sorgen belasten den Dax einmal mehr

Der Schriftzug «DAX» im Handelssaal der Deutschen Börse in Frankfurt. Foto: Boris Roessler/dpa

© dpa-infocom GmbH

Dax ist nach der schwachen Vorwoche weiter ins Minus gerutscht. Der deutsche Leitindex notierte im frühen Handel am Montag 0,95 Prozent tiefer bei 15 392,23 Punkten.

Dax ist nach der schwachen Vorwoche weiter ins Minus gerutscht. Der deutsche Leitindex notierte im frühen Handel am Montag 0,95 Prozent tiefer bei 15 392,23 Punkten.

Am vergangenen Mittwoch hatte der Dax mit 15 810 Punkte einen Rekordstand erreicht, dann jedoch gedreht und auf Wochensicht rund ein Prozent verloren. Auch an der Wall Street entfernten sich die Indizes von ihren Rekordniveaus.

Der MDax fiel am Montag um 0,90 Prozent auf 34 140,45 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte mehr als 1 Prozent ein.

Die Inflationsangst sei zwar dank der Kommentare der Zentralbanken in den Hintergrund gerückt, schrieb Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus Axi. Dafür aber nähmen die Sorgen rund um die Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus zu. Vor allem in Fernost sei ein starker Anstieg der Neuinfektionen zu verzeichnen.

dpa

#Themen