Musik im Freien
Outdoor-Lautsprecher im Vergleich: Acht Modelle – von günstig bis teuer

Outdoor-Lautsprecher eignen sich auch im Freien, da sie wind- und wasserfest sind

© Magnetic-Mcc / Getty Images

Ob im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse: Musik im Freien ist für viele ein Muss. Doch anstatt die Stereoanlage drinnen voll aufzudrehen, um draußen auch nur ansatzweise etwas zu hören, ist ein Outdoor-Lautsprecher die bessere Wahl.

Lautsprecher gibt es in Hülle und Fülle. Doch obwohl die schnurlosen Geräte für den Innenbereich genauso gut draußen eingesetzt werden könnten, sind spezielle Outdoor-Modelle besser für den Außenbereich geeignet. Und das hat einen einfachen Grund: Sie sind wind- und wetterfest. Sprich, sowohl der Sound als auch die Technik nehmen keinen Schaden, wenn es beispielsweise anfängt zu regnen. Hinzukommt, dass die meisten Outdoor-Lautsprecher spritzfest sind, also auch auf dem Wasser – zum Beispiel beim Stand Up Paddling, Kajak- oder Schlauchbootfahren – gefahrlos laufen. Je nach Hersteller gibt es preisgünstige wie teure Modelle auf dem Markt. Acht davon stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor.

1. Trust Rokko Bluetooth-Lautsprecher

Das mit Abstand günstigste Modelle stammt aus dem Hause Trust: Der handliche Outdoor-Lautsprecher bietet – laut Hersteller – eine Spielzeit von bis zu 20 Stunden (sofern der Akku voll aufgeladen wurde). Er ist wasserfest (IPX5), wiegt 464 Gramm und besitzt ein integriertes Mikrofon, über das Sie jederzeit auch im Freien telefonieren können. Hier bekommen Sie den Lautsprecher.

2. Sony SRS-XB13 Bluetooth-Lautsprecher

Auch Sony wirbt mit einem tragbaren Lautsprecher, der für den Outdoor-Bereich bestens geeignet sein soll: Der SRS-XB13 ist staub- und wasserfest (IP67), wiegt gerade einmal 243 Gramm und hat (laut Hersteller) eine Akkulaufzeit von bis zu 16…