Computerhardware
Zwei Monitore anschließen: So gelingt es mit nur einem HDMI-Anschluss

Konzentrierter Blick, erhöhte Produktivität – wer zwei Monitore anschließen will, braucht in den meisten Fällen einen Splitter. 

© aurence Dutton / Getty Images

von Axel Palm
15.07.2021, 09:46 Uhr

Ein Laptop, zwei Monitore, ein Problem: Wie bekomme ich das Bild auf beide Bildschirme? Dank HDMI-Splitter leichter als gedacht!

Am Küchentisch vorm Laptop hocken ist 2020: Mittlerweile dürfte sich auch der letzte Mitarbeiter einen bequemen Homeoffice-Arbeitsplatz eingerichtet haben. Und wenig bietet am Arbeitsplatz mehr Komfort als viel Bildfläche. Logisch, dass deshalb die meisten Homeoffice-Arbeiter ihren Laptop an einen Bildschirm anschließen. Und weil mehr in diesem Kontext besser ist, gibt es nicht wenige, die gleich zwei Bildschirme brauchen. Problematisch wird es dann, wenn der Laptop nur einen HDMI-, oder USB-C-Anschluss hat. 

Keine Sorge, es ist trotzdem möglich, zwei Monitore an den Laptop anzuschließen. Das gelingt über HDMI- oder USB-C-Splitter, die aus einem Eingang zwei machen. Bevor Sie aber überstürzt einen solchen Splitter kaufen, sollten Sie überprüfen, welche und wie viele Ausgänge Ihr Laptop bietet und wie viele und welche Eingänge die Monitore besitzen, an die Sie ein Bild übertragen wollen. Danach gilt es zu entscheiden, über welche Anschlussart Sie Laptop und Bildschirme verbinden wollen und welchen Splitter Sie brauchen. 

Zwei Monitore anschließen: HDMI-Splitter

Wenn Ihr Laptop über einen HDMI-Ausgang verfügt und beide Bildschirme über HDMI-Eingänge, dann reicht ein einfacher HDMI-Splitter aus, um schnell und einfach ein Bild auf beide Monitore zu bekommen. Achten Sie darauf, dass sowohl Splitter als auch HDMI-Kabel 4K bei 60 Bildern in der Sekunde unterstützen.

Damit sollten Sie…