Verlorenes EM-Finale
„Dann bist du kein England-Fan“: Harry Kane sendet emotionale Botschaft nach Rassismus-Vorfällen

Der Kapitän der englischen Nationalelf, Harry Kane, stellt sich demonstrativ vor seine Mannschaftskollegen

© Getty Images

England hat das EM-Finale knapp gegen Italien nach Elfmeterschießen verloren. Die Schützen, die gescheitert waren, wurden danach von Fans übel rassistisch beleidigt. Nun meldete sich Kapitän Harry Kane zu Wort.

Englands Kapitän Harry Kane hat sich in den sozialen Medien zu den rassistischen Anfeindungen gegen Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka geäußert und ein emotionales Statement abgegeben.

„Diese Jungs haben den gesamten Sommer über brillant gespielt und hatten den Mut, nach vorne zu treten und in dieser wichtigen Situation einen Elfmeter zu schießen. Sie verdienen unsere Unterstützung und unseren Rückhalt, nicht die abscheulichen rassistischen Beleidigungen, die sie seit gestern Nacht abbekommen haben“, schrieb Kane auf Facebook.

EM-Finale
Fan-Wahnsinn und wilde Partys auf Londons Straßen

Zurück
Weiter

Fan-Wahnsinn in London: Zehntausende sind in der Metropole unterwegs, um das Finale der EM zu erleben. Hier feiern Anhänger am Wembley-Stadion.

Mehr

Sogar von einer Politikerin verhöhnt

„Wenn du irgendjemanden in den sozialen Medien beleidigst, bist du kein England-Fan und wir wollen dich nicht“, führte er aus.

Darüber hinaus wurde auch das Graffiti zu Ehren von Rashfords Einsatz für die benachteiligten Bürger Englands in Manchester mit Beleidigungen beschmutzt und eine englische Politikerin verhöhnte den United-Stürmer in einer geleakten WhatsApp-Nachricht.

Dieser Artikel erschien zuerst auf goal.com.

Goal

#Themen